Datenschutz Bewerbungen

Datenschutzerklärung

Wir, die Kappa Antipasti GmbH freuen uns, dass Sie sich bei uns bewerben möchten. Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und erheben, verarbeiten und nutzen Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen. Nachfolgend erklären wir, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten und bitten Sie daher, diese Datenschutzerklärung aufmerksam durchzulesen.

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Kappa Antipasti GmbH, Teichweg 3, 35396 Gießen
Telefon: 0641 – 795071 – 0
Fax: 0641 – 795071 – 630
E-Mail-Adresse: bewerbung@kappa-antipasti.de

Datenschutzbeauftragter

Unseren Datenschutzbeauftragten (Herrn Marko Schröder) erreichen Sie unter der folgenden Adresse:
Kappa Antipasti GmbH, Teichweg 3, 35396 Gießen
Telefon: 040 – 727 75 – 280
oder unter: dsb@kappa-antipasti.de.

Datenerhebung, Zweck und gesetzliche Grundlage

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Bewerbung per Post oder per E-Mail an uns zu übermitteln. Die Daten werden ausschließlich zum Zweck der effektiven und korrekten Abwicklung des Bewerbungsverfahrens erhoben, verarbeitet und gespeichert.

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses erheben, verarbeiten und speichern wir die nachfolgenden genannten Daten:

  • Bewerbungsrelevante Daten (Anschreiben, Lebenslauf, ggf. Lichtbild, Zeugnisse, Arbeitszeugnisse, Empfehlungsschreiben, Leistungsbeurteilungen, Qualifizierungsnachweise)
  • Kommunikationsdaten (private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mailadresse)
  • Stammdaten (Vorname, Name, Namenszusätze, Staatsangehörigkeit)
  • Aufenthaltstitel
  • ggf. Daten aus Online-Netzwerken mit beruflichem Schwerpunkt
  • die bei der Nutzung der IT-Systeme anfallende Protokolldaten

Die personenbezogenen Daten werden unter Beachtung gesetzlicher Bestimmungen erhoben. Die Datenverarbeitung dient der Begründung des Beschäftigungsverhältnisses. Daneben können Kollektivvereinbarungen (Konzern-, Gesamt- und Betriebsvereinbarungen sowie tarifvertragliche Regelungen) aber auch ggf. Ihre gesonderten Einwilligungen als datenschutzrechtliche Erlaubnisvorschrift herangezogen werden.

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden mit angemessenen Maßnahmen gegen eine unberechtigte Verwendung geschützt. Die Speicherung Ihrer Daten erfolgt unter Ihrer E-Mail-Adresse. Alternativ können Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen auch über den Postweg übermitteln.

Aus welchen Quellen stammen Ihre personenbezogenen Daten

In aller Regel werden Ihre personenbezogenen Daten direkt bei Ihnen im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhoben. Wenn Sie über ein aktives Profil bei z. B. Monster, StepStone etc. verfügen, oder uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens ein inaktives oder nur teilweise aktives Profil offenlegen, können wir personenbezogene Daten auch darüber erheben.

Weitergabe der Daten innerhalb des Bewerbungsprozesses

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen (z. B. Personalabteilung, Fachbereich) Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen.

Ohne Ihr Einverständnis werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Bewerbung auf weitere Stellen / Initiativbewerbung

Sollten Sie Interesse daran haben, dass wir Ihre Bewerbung auch für weitere Stellen berücksichtigen oder haben Sie sich nicht auf eine konkrete Stelle beworben, werden wir ggf. Ihre Bewerbung gerne auch für andere zu besetzende Stellen berücksichtigen. Das tun wir aber nur dann, wenn Sie diesem Vorgehen gesondert zustimmen. Sollten Sie für eine zu besetzende Stelle geeignet erscheinen, würden wir Ihre Bewerbung berücksichtigen und Sie dazu kontaktieren. Ihre gesondert vorzunehmende Zustimmung (Einwilligung) können Sie jederzeit postalisch, per E-Mail oder per Fax für die Zukunft widerrufen.

Dauer der Datenspeicherung / Löschung

Haben Sie sich auf eine konkrete Stelle beworben, werden Ihre Daten bei Nichteinstellung grundsätzlich sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Sollten Sie Ihre Einwilligung im Rahmen einer Initiativbewerbung gegeben haben, werden Ihre Daten spätestens nach einem Jahr ab Erteilung der Einwilligung von uns gelöscht.

Sie können jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Der Widerruf kann entweder postalisch, per E-Mail oder per Fax für die Zukunft erfolgen.

Datenschutzrechte des Betroffenen: Auskunft, Berichtigung, Löschung und Widerspruchsrecht

Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen. Ihnen kann weiterhin ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten sowie ein Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen.








Widerspruchsrecht

Die Datenschutzgrundverordnung gewährt Ihnen ein Widerspruchsrecht, auf das Sie sich aus Ihrer besonderen Situation heraus berufen können. Dieses Widerspruchsrecht gilt für solche Fälle, in denen wir Ihre Daten ordnungsgemäß zur Wahrung berechtigter Interessen verarbeitet haben, uns also an die datenschutzrechtlichen Vorgaben gehalten haben. Eine besondere Situation im Sinne dieses Widerspruchsrechts ist eine Situation, in denen Sie sich in außerordentlicher, spezifischer und individueller Weise von der Situation, in der sich andere Personen befinden, unterscheiden. Dies kann eine familiäre, gesellschaftliche, soziale, wirtschaftliche, rechtliche oder sonst wie faktische Sondersituation sein. Wenn Sie sich auf das Widerspruchsrecht berufen, bedeutet das jedoch nicht, dass wir automatisch Ihre Daten nicht weiter verarbeiten. Vielmehr wird dann geprüft, ob Ihre besonderen Interessen, Rechte und Freiheiten so gewichtig sind, dass unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung dahinter zurückstehen müssen. Für den Fall, dass Ihre Interessen überwiegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten im Anschluss nicht mehr nutzen.
Allerdings möchten wir Sie auch darauf hinweisen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten auch dann noch nutzen dürfen, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Beschwerderecht

Sie haben die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.

Erforderlichkeit des Bereitstellens personenbezogener Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, personenbezogene Daten bereitzustellen. Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für einen Vertragsabschluss über ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich. Das heißt, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bei einer Bewerbung bereitstellen, sind wir nicht in der Lage ein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen einzugehen.

Änderung der Datenschutzbedingungen

Von Zeit zu Zeit kann es erforderlich sein, dass wir unsere Datenschutzerklärung ändern müssen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, unsere Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen zu lesen. Seien Sie jedoch versichert, dass Änderungen nicht rückwirkend in Kraft treten und dass wir nicht die Art und Weise ändern werden, in der früher erfasste Daten behandelt werden.